Käthe Loewenthal (1878 – 1942)

Käthe Loewenthal kam in Berlin zur Welt und wuchs in Bern auf. Schon während ihrer Schulzeit hatte sie beschlossen, Malerin zu werden. Ihre Ausbildung wurde vor allem zu einer Reise quer durch Deutschland: Ihre Stationen hießen Berlin, Zeven, München und Stuttgart. Bereits bei ihrem ersten Besuch auf Hiddensee verliebte sie sich in die Insel; im Künstlerinnenbund fand sie Gleichgesinnte, die zwar nicht unbedingt ihren Stil (Expressiver Realismus), aber doch zumindest ihr Selbstverständnis als Malerin teilten. 1933 musste sie - als Jüdin geltend - die Insel verlassen.

»Nur die taube Ähre / Sie trägt leichte Fracht
Deiner Seele wehre, / dass sie leicht sich's macht.

Nur die schwere Ähre / hat die volle Kraft.
Dem sie die Ehre, / der Schweres schafft.«
(Käthe Loewenthal, 1936)

hiddensoer-kuenstlerinnenbund.de

Käthe Loewenthal: Strand