Julie Wolfthorn (1864 – 1944)

Julie Wolfthorn, als Julie Wolf in Thorn (heute Torún) aufgewachsen, gehört zu den Mitbegründerinnen der Berliner Secession; sie war vor allem für ihre Porträts berühmt. Schon in jungen Jahren hatte sie als Grafikerin zahlreiche Titelbilder der Zeitschrift Jugend gestaltet – ihr Interesse galt vor allem den modernen Frauentypen. Obwohl sie bereits nach 1913 erstmals Hiddensee besuchte, stellte sie erst ab 1927 in der Kunstscheune des Hiddensoer Künstlerinnenbundes aus.

»Ich habe es immer als meine Hauptaufgabe betrachtet, neben dem künstlerischen das psychologische Moment in meinen Bildnissen besonders zu betonen. Dazu gelange ich mehr auf dem Weg der Intuition als druch bewusste Gedankenarbeit. Oft habe ich das Gefühl, als malte nicht ich, sondern ein anderer in mir, so dass ich mitunter überrascht vor meiner eigenen Arbeit stehe. Das sind die glücklichsten Momente des Schaffens.« (Julie Wolfthorn, 1929)

hiddensoer-kuenstlerinnenbund.de

Julie Wolfthorn: Frau im blauen Mantel