Die »Blaue Scheune«

Henni Lehmann, die Initiatorin und 1. Vorsitzende des Hiddensoer Künstlerinnenbundes, hatte 1919 eine alte Bäckerscheune neben ihrem Sommerhaus gekauft und sie den Bedürfnissen des Bundes entsprechend zur Kunstscheune aus- und umbauen lassen. Sie hatte einen bläulichen Kalkanstrich, der dann von dem späteren Eigentümer, dem Maler Günter Fink, der sie 1952 erworben hatte, in ein strahlendes Blau geändert wurde. Heute ist die Kunstscheune als Blaue Scheune bekannt.

hiddensoer-kuenstlerinnenbund.de